call download fax letter pdf search x chevron
Stage Image

Frankfurt am Main, 06.08.2020 12:00:00

Zum Start des neuen Ausbildungsjahres, das am 1. August begonnen hat, begleitet die Frankfurt School of Finance & Management 900 neue Auszubildende bei ihrem bevorstehenden Lebensabschnitt. Ab dem ersten Ausbildungsjahr bis zum Abschluss der Prüfung betreut die Frankfurt School somit insgesamt 2.500 Auszubildende ihrer Partner in fünf verschiedenen Ausbildungsberufen: Bankkauffrau bzw. Bankkaufmann, Kaufleute für Büromanagement, Kaufleute für Dialogmarketing, Vertriebsorientierte Bankkaufleute und Fachinformatiker. Das Angebot der Frankfurt School umfasst Fachseminare zu Themen wie Digitalisierung der Arbeitswelt und verstärkt Seminare zu persönlichen Fähigkeiten sowie kommunikativen und kundenbezogenen Kompetenzen.

Zum 1. August 2020 tritt die neue Ausbildungsverordnung für Bankkaufleute in Kraft. Durch die Digitalisierung der Geschäftsprozesse in der Bankenbranche wurde der Beruf nach über 20 Jahren grundlegend überarbeitet und modernisiert. Evi Zielinski, Direktorin Aus- und Weiterbildung an der Frankfurt School, hat an der Novellierung aktiv mitgewirkt. „An der Frankfurt School haben wir das Angebot für Auszubildende zur Bankkauffrau bzw. zum Bankkaufmann evaluiert und neu ausgerichtet. Wir bieten nun zusätzliche Seminare an und reagieren damit auf die neue Ausbildungsverordnung.“

Evi Zielinski, Direktorin Aus- und Weiterbildung an der Frankfurt School, hat die Novellierung aktiv vorangetrieben.

Evi Zielinski, Direktorin Aus- und Weiterbildung an der Frankfurt School, hat die Novellierung aktiv vorangetrieben.