call download fax letter pdf search x chevron
Stage Image

Frankfurt am Main, 02.03.2020 12:00:00

Um die Datenübertragung und -verarbeitung im AI Lab, dem zentralen Ort für Künstliche Intelligenz und digitale Transformation an der Frankfurt School of Finance & Management zu verbessern, fördert der Frankfurt School Alumni e.V. die Wirtschaftsuniversität mit 47.000 Euro. Die Förderung soll eine zeitgemäße Ausbildung, die Studierende darauf vorbereitet mit riesigen Datenmengen erfolgreich umgehen zu können, unterstützen.

„Die Förderung unserer Alma Mater ist eine zentrale Aufgabe des Frankfurt School Alumni Vereins und in unserer Satzung hinterlegt. Deshalb fördern wir die Ausstattung der Business School immer wieder und unterstützen die Studierenden mit Stipendien“, betont Oliver Kopp, Vorsitzender des Vereins und Absolvent der Hochschule.

Oliver Kopp, Vorsitzender des Frankfurt School Alumni e.V

Oliver Kopp, Vorsitzender des Frankfurt School Alumni e.V

Künstliche Intelligenz und Datenmanagement: Förderung von zukunftsweisendem Bereich  

Ein besonderes Anliegen des Alumni Vereins sei es außerdem, eine hochmoderne Ausbildung an der Frankfurt School zu unterstützen. „Das AI Lab ist eine Spielwiese für alle, die sich mit künstlicher Intelligenz und dem Umgang mit großen Datenmengen kümmern. Die Frankfurt School adressiert mit ihren Studiengängen und der Ausstattung aktuelle Entwicklungen in Gesellschaft und Wirtschaft – deshalb möchten wir als Alumni der Hochschule auf diesem zukunftsweisenden Feld helfen“, erklärt Oliver Kopp, Leiter Kunden- und Produktmanagement bei der DZ Bank.

Neben dem Netzwerken mit aktuellen und ehemaligen Studierenden der Frankfurt School, sei es vor allem das Ziel des Vereins, Wissenschaft und Lehre an der Business School zu fördern. Außerdem wolle der Vorstand den Verein bekannter machen. „Wir möchten Studierende für unseren Verein begeistern – eine Mitgliedschaft ist für jeden Studierenden während des Studiums kostenlos. Wir bieten ein tolles Netzwerk“, so Kopp.

„Die erneute Förderung durch den Alumni Verein der Frankfurt School zeigt, dass unsere Alumni den FS Spirit leben und so das Hochschulleben aktiv fördern – dafür möchten wir uns herzlich bedanken. Das Engagement hilft unserer Wirtschaftsuniversität dabei, eine der führenden Business Schools in Deutschland zu sein und für Impact, Science und Excellence zu stehen“, erklärt Angelika Werner, Vice President Strategic Relations und verantwortlich für die Alumniarbeit an der Wirtschaftsuniversität.