call download fax letter pdf search x chevron
Stage Image

Frankfurt am Main, 31.03.2020 12:00:00

Prof. Dr. Nils Stieglitz, Präsident der Frankfurt School of Finance & Management, hat am 17. März 2020 einen Brief zur aktuellen Situation veröffentlicht. Sie finden ihn hier.

Liebe FS Community,

wir hoffen, dass Sie und Ihre Familien wohlauf sind. Hier informieren wir Sie über die Schutzmaßnahmen, die wir an der Frankfurt School im Zusammenhang mit der Verbreitung des Coronavirus ergriffen haben.

  • Seit Donnerstag, 19. März 2020, bis voraussichtlich Montag, 20. April 2020, bleibt der Campus, einschließlich des Kasinos, des Delis, der Bibliothek, der Lernplätze und der Gruppenräume, sowie das Gym für alle geschlossen. Wir stellen den Studierenden eingeschränkte Services in der Bibliothek zur Verfügung.
  • Eine Rückkehr zu Präsenzveranstaltungen wünschen wir uns sehr, doch haben wir uns entschieden, alle prüfungsrelevanten Lehrveranstaltungen der akademischen Programme weiterhin bis voraussichtlich Ende Mai 2020 ausschließlich online zu planen. Klausuren und Prüfungen in diesem Zeitraum werden auch online angeboten. Wir informieren alle Studierenden persönlich.
  • Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können weiter im Büro arbeiten. Gleichzeitig können Sie auch flexibel außerhalb des Campus arbeiten.

Für Fragen zum Corona-Virus nutzen Sie bitte die zentrale E-Mail-Adresse communitylife@fs.de. Für Studierende haben wir eine Hotline eingerichtet. Die Nummer finden Studierende online im „Study Guide“.

Darüber hinaus bitten wir alle, die Präventionsempfehlungen des RKI zu befolgen.

Wir beobachten weiter intensiv, wie sich das Virus entwickelt und prüfen mehrmals täglich die aktuelle Lage, tauschen uns aus und ergreifen notwenige Schutzmaßnahmen. Das Präsidium und für unseren Betrieb zentrale Ansprechpartnerinnen und -partner sind darin eingebunden. Wir folgen den Empfehlungen und Anweisungen des Robert-Koch-Instituts. Außerdem stehen wir mit unserem Partner SOS International, dem weltweit größten Unternehmen für medizinische und Reisesicherheitsdienste, im regelmäßigen Austausch.

Diese Q&A werden täglich aktualisiert. Letzte Aktualisierung: 2. April 2020
Studierende

Finden aktuell Seminare, Vorlesungen, Prüfungen und extracurriculare Veranstaltungen für Studierende statt?

Alle prüfungsrelevanten Lehrveranstaltungen der akademischen Programme werden bis voraussichtlich Ende Mai 2020, ausschließlich online angeboten. Klausuren und Prüfungen in diesem Zeitraum werden entweder online angeboten oder terminlich verschoben. Wir informieren alle Studierenden persönlich.

Eingeschränkte Bibliotheks-Services für Studierende

Uns ist es wichtig, weiterhin Services für Studierende anzubieten, um sie bestmöglich zu unterstützen.

  • Die Studienbetreuung ist nach wie vor per Mail und per Telefon für Sie erreichbar.
  • Studierende können während der Schließung des Campus von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 15 Uhr in der Bibliothek:
    • Bücher ausleihen (nach vorheriger Mailankündigung an library@fs.de, damit diese bereitgelegt werden können),
    • Bücher zurückgeben (Ausgeliehene Bücher müssen nicht innerhalb der Frist zurückgebracht werden. Die neue Frist wird für alle Bücher auf den 9. April 2020 gelegt. Bis dahin fallen keine Mahngebühren an.),
    • an den Terminals im Eingangsbereich die Datenbanken nutzen,
    • den Drucker nutzen.

Zugang in dieser Zeit: Studierende nutzen bitte den separaten Seiteneingang zur Bibliothek an der Ostseite des Campus.

Wie läuft der Studienbetrieb der berufsbegleitenden Studiengänge?

Alle oben genannten Regelungen gelten auch für die berufsbegleitenden Studiengänge Bankfachwirt, Betriebswirt, Management-Studium.

Wir versichern Ihnen, dass unsere Studiengänge - wie geplant - im Frühjahr 2020 angeboten werden und sich an dem geplanten Startdatum nichts ändern wird.

Sollten keine Präsenzveranstaltung möglich sein, werden wir Ihnen die Teilnahme an einzelnen Lehrveranstaltungen durch ein Online-Tool ermöglichen.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte per Mail an dreiklang@fs.de.

Inwiefern sollen Studierende derzeit Auslandsemester und -praktika wahrnehmen?

Wir empfehlen, derzeit von Studienaufenthalten in Risikogebieten abzusehen. Bitte prüfen Sie eigenständig, ob Reisewarnungen vorliegen. Bitte kontaktieren Sie für weitere Fragen das International Office der Frankfurt School.

Finden derzeit Exkursionen ins Ausland statt?

Die Frankfurt School prüft von Fall zu Fall, ob geplante Exkursionen ins Ausland stattfinden können. Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich für Exkursionen angemeldet haben, informieren wir über mögliche Änderungen umgehend und persönlich per Mail.

Wie sieht die Planung für Auslandsmodule im IHM MBA aus?

Wir wollen die internationale Ausrichtung des IHM MBA aufrechterhalten. Leider können wir dem aktuell nur sehr eingeschränkt gerecht werden. Wir hoffen, dass die sich die Übertragung des Virus in absehbarer Zeit eindämmen lässt und wir Module des IHM MBA auf der ganzen Welt für die Studierenden organisieren können.

Wird das Modul in Indien, das für März 2020 geplant ist, stattfinden?

Wir haben das Modul in Indien abgesagt, um die Gesundheit unserer Studierenden, Professorinnen und Professoren und des Teams vor Ort nicht zu gefährden. Alternativ bieten wir online Lehrmaterialien sowie individuelle Aufgaben an. Diese dienen auch als Vorbereitung für das Modul 5.

Studierende können im Jahr 2021 am Modul in Indien teilnehmen. Die Teilnahme daran ist nicht verpflichtend, doch freuen wir uns, wenn Studierende das Modul im nächsten Jahr wahrnehmen.

Wird das Modul in den USA, das für Mai 2020 geplant ist, stattfinden?

Aktuell hat unsere Partneruniversität, die Johns Hopkins Universität, alle Veranstaltungen auf ihrem Campus bis 12. April 2020 abgesagt. Zusätzlich haben die Vereinigten Staaten von Amerika umfangreiche Einreise-Restriktionen ausgesprochen, die ebenso bis 12. April 2020 gültig sind. Wir beobachten, wie sich die Situation entwickelt und entscheiden dann basierend auf der aktuellen Lage.

Was passiert, wenn sich ein Studierender in einem Risikogebiet aufgehalten hat?

Studierende, die sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen für 14 Tage zu Hause bleiben. Bitte informieren Sie darüber die Frankfurt School über die Mail-Adresse communitylife@fs.de. Gemeinsam werden wir Lösungen dafür finden, dass Ihr Studienerfolg nicht gefährdet wird.

Was sollen Studierende tun, die glauben, dass sie infiziert sind?

Studierende, die glauben, sich infiziert zu haben, wenden sich bitte telefonisch an ihre Hausärztin oder ihren Hausarzt oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der deutschlandweiten Telefonnummer 116117. Das hessische Sozialministerium hat eine Hotline für Fragen rund um das Coronavirus geschaltet. Sie ist täglich von 8 bis 20 Uhr erreichbar unter 0800 5554666 – die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hotline sprechen Deutsch und Englisch. Bitte informieren Sie die Frankfurt School via communitylife@fs.de, wenn Sie krankheitsbedingt zu Hause bleiben. Gemeinsam werden wir Lösungen dafür finden, dass Ihr Studienerfolg nicht gefährdet wird.

Was sollen Studierende tun, die in Kontakt mit einer (möglichen) infizierten Person waren?

Alle Studierenden, die in Kontakt mit einer (möglichen) infizierten Person waren, müssen bis zum Testergebnis der betroffenen Person zu Hause bleiben. Bei einem positiven Testergebnis der betroffenen Person, sollten sie einen Arzt kontaktieren und selbst für 14 Tage zu Hause bleiben. Bitte informieren Sie darüber die Frankfurt School via communitylife@fs.de. Gemeinsam werden wir Lösungen dafür finden, dass Ihr Studienerfolg nicht gefährdet wird.

Wohin wenden sich Studierende bei weiteren Fragen?

Bitte kontaktieren Sie die Frankfurt School über folgende zentrale Mail-Adresse: communitylife@fs.de.

Studieninteressierte

Findet der Master & MBA Infoabend am 2. April statt?

Aufgrund der aktuellen Umstände findet der Master & MBA Info Evening am 2. April online statt. Nach der Registrierung erhalten Sie einen Link zur Online-Veranstaltung.

Werden weiterhin Assessment Center für Bewerber stattfinden?

Assessment Center für Bachelor-, Master- und MBA-Bewerber werden ab sofort online durchgeführt. Die Frankfurt School kontaktiert Bewerberinnen und Bewerber, um mit ihnen Termine festzulegen sowie die technischen Voraussetzungen zu besprechen. Können Bewerber notwendige Testergebnisse (GMAT, Toefl, IELTS) noch nicht nachweisen, werden alternative Vereinbarungen getroffen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das zuständige Team: bachelor@fs.de, masters@fs.de oder mba@fs.de.

Besucherinnen und Besucher / Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Veranstaltungen und Seminaren

Finden derzeit Seminare der Professional and Executive Education statt?

Veranstaltungen für Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich selbst oder über ihren Arbeitgeber zu „offenen“ Seminaren, Zertifikatsstudiengängen und Veranstaltungen von Professional and Executive Education angemeldet haben, finden bis zum 20. April 2020 nicht statt. Betroffene Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten von uns Angebote, spätere Termine wahrzunehmen.

Bildungsprogramme, die für Unternehmen geplant sind und in ihren eigenen Räumlichkeiten durchgeführt werden (Seminare, Zertifikatsstudiengänge, Prüfungen), finden wie geplant statt.

Bis zum 20. April 2020 können Bildungsprogramme für Unternehmen, die auf dem Campus der Frankfurt School stattfinden sollen, hier nicht stattfinden. Um das Risiko einer Coronainfektion zu minimieren, ist der Campus bis zu diesem Tag geschlossen. Wir sind im persönlichen Kontakt mit unseren Kunden, um Ersatztermine zu besprechen.

Findet die StartUp Night am 8. April 2020 statt?

Wir haben uns entschieden, die für den 8. April 2020 geplante StartUp Night inklusiver aller Workshops, zu verschieben. Selbstverständlich informieren wir Sie rechtzeitig über unsere Planungen und einen Ersatztermin.

Frankfurt School Verlag Konferenzen

Frankfurt School Verlag Konferenzen

Alle Frühjahrskonferenzen des Frankfurt School Verlags (März bis Mai 2020) wurden auf spätere Termine in diesem Jahr verlegt. Die neuen Konferenztermine finden Sie auf der Website des Frankfurt School Verlags.

Campus Hamburg

Campus Hamburg

Am 15. März 2020 hat der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg umfassende Präventivmaßnahmen verfügt, um Infektionen mit dem Coronavirus einzudämmen. Auf dieser Grundlage ist der Hamburger Campus bis einschließlich Donnerstag, 30. April 2020, geschlossen. Telefonisch ist das Frankfurt School Team der Hansestadt in dieser Zeit erreichbar (040 236483617).

Unsere Studierenden, Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Dozentinnen und Dozenten sind informiert, dass geplante Lehrveranstaltungen, Workshops oder Zertifikatsstudiengänge verschoben werden oder online stattfinden. Die Studienbetreuer stehen ihnen per Mail und telefonisch zur Verfügung.

Unternehmen, Organisationen, Partner und Freunde, die den Campus für eigene Veranstaltungen nutzen, werden ebenfalls persönlich informiert.

Studienzentrum München

Studienzentrum München

Die Bayerische Staatsregierung hat am 16. März 2020 den Katastrophenfall für ganz Bayern ausgerufen. Auf dieser Grundlage ist das Studienzentrum München bis einschließlich Sonntag, 19. April 2020, geschlossen. Telefonisch ist das Team erreichbar (089 5434896913).

Unsere Studierenden, Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Dozentinnen und Dozenten sind informiert, dass geplanten Lehrveranstaltungen, Workshops oder Zertifikatsstudiengänge verschoben werden oder online stattfinden. Die Studienbetreuer stehen per Mail und telefonisch zur Verfügung.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Was empfiehlt die Frankfurt School ihren Mitarbeitenden?

Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern können weiterhin flexibel von außerhalb des Campus arbeiten. Trotz der Schließung für Studierende können Sie auch im Büro arbeiten. Der Campus wird täglich gereinigt und desinfiziert. Sie können großzügigen Abstand untereinander einhalten oder auch ein Einzelbüro nutzen. Wir danken allen, die den Notbetrieb hier am Campus aufrechterhalten und damit dazu beitragen, dass Kolleginnen und Kollegen vom Home Office aus arbeiten können.

Bitte stimmen Sie sich hier eng in den Teams und mit Ihrer Führungskraft ab.

Wir bitten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die von einer Reise aus einem Risikogebiet zurückkehren, eine 14-tägige häusliche Quarantäne einzuhalten, um ein mögliches Ansteckungsrisiko zu minimieren.

Wenn Sie sich krank fühlen: Bitte wenden Sie sich an eine Ärztin oder einen Arzt und informieren Sie die Personalabteilung oder Ihre Führungskraft über mögliche Krankheits- und Fehlzeiten.

Es ist uns eine Herzensangelegenheit, diese schwierige Zeit gemeinsam zu meistern.

Weitere Fragen & Antworten finden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch im Intranet unter „Personal“. Außerdem informieren wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter regelmäßig per Mail.

Was empfiehlt die Frankfurt School den Beraterinnen und Beratern der International Advisory Services?

Wir bitten Beraterinnen und Berater, die aktuell für Projekte im Ausland arbeiten, sich an die Vorgaben und Empfehlungen der jeweiligen Länder zu halten. Wo nötig, können Sie derzeit flexibel von zu Hause aus arbeiten. Für eine Notfallbesetzung können Sie auch in Projektbüros arbeiten. Wir bitten unsere Beraterinnen und Berater, sich eng mit dem für das jeweilige Projekt oder den jeweiligen Auftrag zuständigen Senior-Projektleitenden abzustimmen.

Wir bitten alle Beraterinnen und Berater, die von Reise aus einem Risikogebiet zurückkehren, eine 14-tägige häusliche Quarantäne einzuhalten, um ein mögliches Ansteckungsrisiko zu minimieren.

Wenn Sie sich krank fühlen: Bitte wenden Sie sich an eine Ärztin oder einen Arzt und informieren Sie die Personalabteilung oder Ihre Führungskraft über mögliche Krankheits- und Fehlzeiten.

Frankfurt School of Finance & Management allgemein

Wie ist die Frankfurt School mit dem bestätigten Coronafall umgegangen?

Am Freitag, 13. März 2020, gab es einen bestätigten Coronafall an der Frankfurt School. Wir haben uns sofort mit dem Gesundheitsamt Frankfurt in Verbindung gesetzt. Gemeinsam haben wir Schutzmaßnahmen festgelegt und umgesetzt, beispielsweise die ausführliche Reinigung und Desinfektion des Campus.

Wer war der bestätigte Coronafall an der Frankfurt School?

Sicher verstehen Sie, dass wir, auf Anweisung des Gesundheitsamts, die Persönlichkeitsrechte der betroffenen Person schützen und die Identität nicht preisgeben dürfen.

Wie reagiere ich, wenn ich mich in den letzten Wochen auf dem Campus aufgehalten habe?

Personen, die sich in den letzten Wochen auf dem Campus aufgehalten haben, müssen sich nicht auf Corona testen lassen, wenn sie sich gesund fühlen. Das Ansteckungsrisiko auf unserem Campus ist nicht höher als in anderen öffentlichen Räumen.

Natürlich ist es jedem freigestellt, selbst zu entscheiden, eine Ärztin oder einen Arzt aufzusuchen.

Ist die Frankfurt School derzeit geöffnet? Wie läuft der Studienbetrieb?

Ab Donnerstag, 19. März 2020, bleibt der Campus, einschließlich des Kasinos und des Delis, der Bibliothek, der Arbeits- und Lernplätze und der Gruppenräume, für alle Studierenden sowie für Besucherinnen und Besucher geschlossen. Die Schließung gilt erst einmal bis zum 20. April 2020. In dieser Zeit stellen wir den Studierenden ausschließlich eingeschränkte Services in der Bibliothek zur Verfügung.

Alle prüfungsrelevanten Lehrveranstaltungen der akademischen Programme werden weiterhin bis voraussichtlich Ende Mai 2020, ausschließlich online angeboten. Klausuren und Prüfungen in diesem Zeitraum werden entweder online angeboten oder terminlich verschoben. Wir informieren alle Studierenden persönlich.

Wenn möglich, sollten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter derzeit flexibel außerhalb des Campus arbeiten. Für eine Notbesetzung können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch im Büro arbeiten.

Allgemeine Informationen

Wo finde ich aktuelle Informationen?

Welches sind die aktuellen Risikogebiete?

Das Robert-Koch-Institut veröffentlicht täglich eine aktualisierte Liste der Risikogebiete.

Was ist das Coronavirus? Was sind die Symptome und wie verbreitet es sich?

Aktuelle deutschsprachige Hinweise dazu finden Sie auf der Webseite des Robert-Koch-Instituts. Aktuelle englischsprachige Hinweise finden Sie auf den Seiten der World Health Organization (WHO) und des European Centre for Disease Prevention and Control.

Wohin wende ich mich, wenn ich glaube, infiziert zu sein?

Wenn Sie glauben, infiziert zu sein, wenden Sie sich bitte telefonisch an Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt oder an den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der deutschlandweiten Telefonnummer 116117. Das hessische Sozialministerium hat eine Hotline für Fragen rund um das Coronavirus geschaltet. Sie ist täglich von 8 bis 20 Uhr erreichbar unter 0800 5554666 – die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dieser Hotline sprechen Deutsch und Englisch.

Was kann ich tun, um mich vor einer Infektion zu schützen?

Wie bei Influenza und anderen Atemwegserkrankungen schützen richtiges Husten und Niesen, eine gute Händehygiene sowie Abstandhalten zu Erkrankten (etwa ein bis zwei Meter) auch vor einer Übertragung des Coronavirus. Ebenso sollte auf das Händeschütteln verzichtet werden. Weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten des Robert-Koch-Instituts und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Wohin wende ich mich, wenn ich mit infizierten Personen in Kontakt war?

Das hessische Sozialministerium hat eine Hotline für Fragen rund um das Coronavirus geschaltet. Sie ist täglich von 8 bis 20 Uhr erreichbar unter 0800 5554666 – die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hotline sprechen Deutsch und Englisch.

Presse

An wen wenden sich Journalistinnen und Journalisten bei Fragen bezüglich der Frankfurt School?

Bitte wenden Sie sich an die Pressestelle: Vera Klopprogge v.klopprogge@fs.de, Tel. 069 154 008 322 und Robert Leonhardt r.leonhardt@fs.de, Tel. 069 154 008 815.

Welche Expertise bietet die Frankfurt School für Medien an?

Weitere Informationen finden Sie hier.

Pressekontakt

Kontakt für die FS Community

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus nutzen Sie bitte die zentrale E-Mail-Adresse der Frankfurt School communitylife@fs.de.

Für Studierende haben wir außerdem eine Hotline eingerichtet. Die Nummer finden Studierende online im „Study Guide“.