call download fax letter pdf search x chevron
"jcr:28387d53-5d44-4cb0-a89e-77ea78db667b" (String)

Frankfurt am Main, 07.04.2021 12:00:00

Impfstoffe, Corona-Schnelltests, Abstandsregelungen, Lockdown: täglich werden die Corona-Schutzmaßnahmen neu diskutiert. Doch welchen, auch ökonomischen, Nutzen sie konkret haben, darüber spricht man selten oder gar nicht. Neue Virusmutationen stellen geltende Maßnahmen auf den Prüfstand und erhöhen den Druck auf die Poilitik. Nun ist die EU massiv in Kritik geraten, weil sie sich vor Zulassung des ersten COVID-19-Impfstoffs im Jahr 2020 nur zögerlich Impfstoffe gesichert hat. Ob zugelassene Impfstoffe auch gegen neue Varianten wirken, ist noch unklar. War die EU mit ihrer Impfstoff-Bestellpolitik zu langsam? Welchen Wert haben oder stiften Impfstoffe? Wie ist die Effizienz von Impfungen, Corona-Schnelltests und Lockdown zur Bekämpfung der Corona-Pandemie im Vergleich? Wie viel wird ausgegeben, um ein Lebensjahr zu retten?

Der Arzt, Gesundheitsökonom und Philosoph Professor Dr. med. Dr. rer. pol. Afschin Gandjour quantifiziert in seiner Forschung Kosten und gesundheitlichen Nutzen von Corona-Schutzmaßnahmen. Anhand von Kosten-Nutzen-Analysen stellt er den Kosten der Pandemie die Wirksamkeit von Impfstoffen und Schnelltests bzw. die Lebensjahre, die durch COVID-19-Impfung und Schnelltests gewonnen werden, gegenüber. Er bewertet so die aktuelle Coronapolitik. Auch prüft er die Zahl der notwendigen Selbsttestungen, um Todesfälle zu vermeiden, und trifft konkrete Aussagen über den Nutzen der Maßnahmen.

Wir laden interessierte Journalistinnen und Journalisten herzlich ein zur Journalistenrunde, bei der Professor Dr. Dr. Gandjour, Professor für Health Management an der FS, die geltenden Corona-Schutzmaßnahmen analysiert. Den Zugangslink erhalten Sie nach Registrierung.

   Corona-Pandemie: Testen, Impfen, Lockdown: Kosten, Preise, Nutzen und Risiken

                            Journalistenrunde an der Frankfurt School mit

                           Professor Dr. med. Dr. rer. pol. Afschin Gandjour

                                         Mittwoch, 14. April 2021, 11:30 Uhr

Wir bitten um Anmeldung bei Angelika Werner (a.werner@fs.de; +49 (0)69 154 008 566).

Professor Gandjour steht darüber hinaus für Interviews, Hintergrundgespräche in deutscher und englischer Sprache zur Verfügung, bei denen er die Corona-Schutzmaßnahmen und ihre Wirksamkeit zur Bekämpfung der Corona-Pandemie einordnet. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an Angelika Werner. Sie arrangiert gerne Termine. E-Mail a.werner@fs.de; Tel. +49 (0)69 154 008 566 oder Mobil +49 (0)172 6214147.