call download fax letter pdf search x chevron
"jcr:68fb88ce-010e-4611-8503-5d87ef7fd0a9" (String)

Frankfurt am Main, 27.01.2021 12:00:00

Die Corona-Pandemie wirkt sich auch auf den Mergers & Acquisitions-Markt aus: Nachdem der Gesamtwert globaler Transaktionen im zweiten Quartal 2020 massiv eingebrochen ist, zeichnete sich im zweiten Halbjahr ein enormer Aufschwung ab. Bleibt dieser Aufwärtstrend im Jahr 2021 bestehen? „Wir hatten in den letzten Jahren einen kontinuierlichen Anstieg von M&A-Aktivitäten. Im vergangenen Jahr haben sich die Zahlen stabilisiert. Und davon gehe ich auch für das Jahr 2021 aus: Wir werden keinen Einbruch erleben, sondern auf einem stabilen, hohen Niveau bleiben“, sagt Professor Dr. Christoph Schalast, Professor für Mergers & Acquisitions, Wirtschaftsrecht und Europarecht an der Frankfurt School of Finance & Management im Interview. Der Experte, der an der Frankfurt School den Master of Mergers & Acquisitions initiiert hat, sieht auf dem deutschen Markt weiterhin traditionelle Stärken wie die breite Basis im Mittelstand und bestimmende Megatrends wie Digitalisierung.

Eine ausführliche Einschätzung für das Jahr 2021 durch Professor Christoph Schalast finden Sie im Video.