call download fax letter pdf search x chevron
"jcr:0b73ca9d-1186-46f2-b72a-61d6741a751b" (String)
m&a header bild m&a header bild
Abschluss & Credits
Master of Laws (LL.M.)

60 ECTS

Dauer
4 Semester | berufsbegleitend

Preis
33.000 Euro

Bewerbungsfrist
15. September

Programm Start
30. Oktober 2023

Sprache
Deutsch

M&A Master (LLM) – Beste Chancen im wachsenden M&A-Markt

Die Nachfrage nach M&A-Professionals steigt seit Jahren. Qualifizierte Bewerber:innen haben nahezu die freie Wahl. Mit dem Master of Mergers & Acquisitions (LLM) öffnen Sie diese Türen – in den M&A-Abteilungen der Industrie ebenso wie in spezialisierten Anwaltskanzleien und der Finanzwirtschaft. Sichern sich beste Chancen für den beruflichen Aufstieg – mit dem Master of Mergers & Acquisitions (LLM) der Frankfurt School, einer der renommiertesten Business Schools in Europa.

Lernziele

1) Juristisches und betriebswirtschaftliches Expertenwissen bei M&A-Transaktionen

Die Absolventen haben ein klares Verständnis der juristischen und betriebswirtschaftlichen Fachkenntnisse und Methoden erworben. Sie haben ein umfassendes Wissen bezüglich der ökonomischen als auch der rechtlichen Parameter und Instrumente für die Analyse, Gestaltung und Steuerung von M&A-Transaktionen.

2) Lösung komplexer Sachverhalte bei M&A-Transaktionen unter Anwendung interdisziplinärer Ansätze

Die Absolventen verfügen über ein geschultes analytisches Denken und Urteilsvermögen zur Abstraktion, Formulierung und Lösung komplexer Sachverhalte in M&A Projekten. Sie haben die Kompetenz erworben, sich selbstständig neue Themengebiete zu erschließen, Informationen zu bewerten und praktische Schlussfolgerungen für eine erfolgreiche Durchführung von M&A Projekten zu ziehen. Sie integrieren in ihre Entscheidungsfindung neueste Erkenntnisse aus der M&A Forschung. Absolventen haben die Fähigkeit entwickelt, strategische Entscheidungen zu treffen und zu begründen.

3) Kommunikation und Kooperation bei M&A-Transaktionen

Absolventen sind in der Lage, professionell zu kommunizieren und in interdisziplinären Teams zusammenzuarbeiten. Sie führen selbstständig Verhandlungen im Rahmen von M&A-Transaktionen und können dabei sowohl die Rolle des Käufers, des Erwerbers, des rechtlichen Beraters als auch des Investmentbankers einnehmen.

4) Wissenschaftliches Selbstverständnis und professionelles Handeln

Die Absolventen begleiten M&A Transaktionen. Sie kennen die Rahmenbedingungen ihres beruflichen Handelns und reflektieren ihre Entscheidungen.

Passgenaue Spezialkenntnisse für M&A und Corporate Finance

Unternehmensfusionen und Firmenübernahmen gehören zu den anspruchsvollsten Prozessen in der internationalen Wirtschaft. Die Anforderungen an Manager:innen und Berater:innen im Arbeitsfeld Mergers & Acquisitions (M&A) steigen ständig – gerade bei länderübergreifenden Transaktionen mit komplizierten rechtlichen Rahmenbedingungen. Der Masterstudiengang Mergers & Acquisitions (LLM) bereitet Sie praxisnah auf genau diese Herausforderungen vor.

Mit seinem interdisziplinären Ansatz an der Schnittstelle von Rechts- und Wirtschaftswissenschaften vermittelt der Studiengang passgenau juristische, betriebswirtschaftliche und steuerliche Spezialkenntnisse in den Bereichen M&A und Corporate Finance.  Das Curriculum orientiert sich konsequent am M&A-Prozess. Ihre Lehrenden sind exzellente erfahrene Expertinnen und Experten aus Praxis und Lehre.

Der Studiengang versetzt Sie in die Lage, komplexe rechtliche, wirtschaftliche und steuerliche Problemstellungen von M&A-Transaktionen zu analysieren und darauf aufbauende Lösungskonzepte in einem interdisziplinären Ansatz zu entwickeln. Er befähigt Sie, Unternehmen durch alle Stufen des M&A-Prozesses auf höchstem Niveau zu begleiten.

Erfolgreiche Absolvent:innen qualifizieren sich so für führende Positionen im M&A- und Corporate Finance-Geschäfte, und leiten nationale und internationale M&A-Deals.

Ihre Vorteile

  • An der Praxis orientiert: Der berufsbegleitende Master-Studiengang Mergers & Acquisitions bildet den Verlauf des M&A-Prozesses bis in die Details ab. Sie erwerben neue Expertise – und vertiefen vorhandenes Wissen.
  • Die Organisation des berufsbegleitenden Master-Studiengangs ist optimal auf die Vereinbarkeit von Berufstätigkeit und Studium ausgerichtet. Die Vorlesungen finden, in der Regel, einmal im Monat, von Donnerstag bis Samstag ganztägig statt. 
  • Exzellente Expertise: Ihre Dozent:innen sind anerkannte Top-Wissenschaftler:innen sowie Spezialist:innen aus Finanzwirtschaft, M&A-Kanzleien sowie M&A-Abteilungen der Industrie.
  • Aktuelles Curriculum: Die Inhalte der Lehre werden fortlaufend weiterentwickelt. Das gilt insbesondere für sehr volatile Einflussfaktoren wie beispielsweise regulatorische Vorgaben.
  • Beste Aussichten: Mit dem Master-Studiengang Mergers & Acquisitions sichern Sie sich beste Aussichten auf attraktive Chancen.
  • Sicher studieren in der Pandemie: Studieren an der Frankfurt School ist in Zeiten von COVID-19 sicher. Während der aktuellen Corona-Pandemie bieten wir unseren Studierenden an, unsere Präsenzvorlesungen live online zu verfolgen. Mehr erfahren 
Zielgruppe

Professionals im Arbeitsumfeld M&A mit einem ersten Hochschulabschluss, vorzugsweise in Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften.

Voraussetzungen
  • erster Hochschulabschluss, vorzugsweise in Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften
  • mindestens einjährige qualifizierte berufspraktische Erfahrung mit Bezug zu Mergers & Acquisitions
  • erfolgreicher Durchlauf des Aufnahmeverfahren der Frankfurt School
Studiengebühren und Rabatten

Anmeldegebühr: 100 EUR
Semestergebühr: 8.275 EUR
Gesamtpreis: 33.100 EUR

Frühbucherrabatt bis 31. Mai: 3.500 EUR


 

Sie haben Fragen?

Unser Recruitment Team ist für Sie da. Gerne bieten wir Ihnen eine unverbindliche und kostenfreie Beratung zum Studiengang Master of Mergers & Acquisitions (LLM) an, die Sie über den untenstehenden Button buchen können.

Harvard Verhandlungstraining Blog Post

Mehr Weniger

Unternehmensfusionen und Firmenübernahmen gehören aber auch zu den anspruchsvollsten Prozessen in der internationalen Wirtschaftslandschaft. Die fachlichen Anforderungen an Manager und Berater im Arbeitsfeld Mergers & Acquisitions (M&A) steigen ständig – gerade bei länderübergreifenden Transaktionen mit komplizierten rechtlichen Rahmenbedingungen. M&A-Experten sind gesucht, ihre Karrierechancen enorm. Vorausgesetzt, sie bringen die richtige Qualifikation mit.

Der Master of Mergers & Acquisitions ist an der Schnittstelle von Rechts- und Wirtschaftswissenschaften positioniert. In einem interdisziplinären Ansatz werden juristische, betriebswirtschaftliche und steuerliche Spezialkenntnisse in den Bereichen M&A und Corporate Finance vermittelt, um die Teilnehmer zu hochqualifizierten M&A-Beratern aus- bzw. weiterzubilden.

Meine Erfahrungen: Mehr Verhandlungserfolg mit dem Harvard-Konzept

Christoph ist Studierender im Intake 2021. Durch seinen Blogpost erhält man einen Eindruck davon, wie unser Harvard Verhanlungstraining abläuft und warum er sich für dieses Programm entschieden hat. Mehr erfahren

Curriculum

Der Studiengang Master of Mergers & Acquisitions (LLM) ist in 6 Module eingeteilt, in denen Sie alle relevanten M&A-Methoden erarbeiten. Kurssprache ist Deutsch, einzelne Kurse können in englischer Sprache stattfinden. Zur Vorbereitung werden fakultativ Kurse zu den Themen Principles of Finance und Accounting angeboten.

1

Pre-courses (optional): Principles of Law (2 Tage) | Principles of Accounting (1 Tag)

Zielgruppe

Das Modul Principles of Accounting bieten wir insbesondere Teilnehmern ohne betriebswirtschaftliche Vorkenntnisse an bzw. Teilnehmern, die ihre Kenntnisse auffrischen möchten.

Strategische Aspekte von M&A-Transaktionen | Unternehmensbewertung

1.1 Strategische Aspekte von M&A-Transaktionen

Inhalte dieses Moduls sind die aktuelle Entwicklung des M&A Marktes, Anlässe für M&A Transaktionen sowie Strategieentscheidungen bei Käufern und Verkäufern. Darüber hinaus geht es in diesem Modul um die Analyse der Anforderungen an ein effizientes Deal-Management und die Grundlagen von Unternehmensbewertung und Bilanzierung im Zusammenhang einer M&A-Transaktion.

Gliederung

  • Marktentwicklungen und Anlässe für M&A Transaktionen, Transaktionsfinanzierung
  • M&A Strategien bei Käufern und Verkäufern (aus Beraterperspektive, aus Corporate-Perspektive, aus Sicht eines Finanzinvestors)
  • Strategieentscheidungen und Fusionskontrolle
  • Deal Management
  • Unternehmensbewertung und M&A Transaktionen: Theoretische Grundlagen mit Fallstudien
  • Konzernrechnungslegung und International Financial Reporting Standards im Zusammenhang mit der Bilanzierung Unternehmenserwerbern

Due Diligence

2.1 Due Diligence und Vertragsverhandlung

  • Einordnung der Due Diligence in den gesamten M&A-Prozess
  • Commercial Due Diligence
  • Tax Due Diligence
  • Human Resource Due Diligence
  • Technical and Environmental Due Diligence
  • Verhandeln nach dem Harvard Konzept
  • (Anforderungen an professionelle Verhandler, Strukturiertes Vorgehen und Transparenz, Verhandlungsstrategie, Verhandlungsprozess)

Verhandeln nach dem Harvard-Konzept

2.2 Vertragsverhandlungen nach dem Harvard-Konzept

Unternehmensbewertung- und
Beteiligungskaufvertrag

2.3 Unternehmens- und Beteiligungskaufvertrag     

  • M&A Prozess – Ablauf von M&A Transaktionen: beteiligte, Vorvereinbarungen, Verhandlungen und Verhandlungsführung, besondere M&A-Prozesse wie z.B. Auktionsverfahren
  • Vertragsparteien
  • Kaufgegenstand (Asset Deals vs. Share Deals)
  • Besonderheiten bei Kauf in der Krise / Kauf aus Insolvenz
  • Arbeitsrecht, insbes. §613a BGB
  • Besondere Vertragsklauseln und Vertragsbehandlungen
  • Einzelfragen des Unternehmenskaufs, Kaufpreisklauseln, Garantien, Rechtsfolgen
2

Gesellschaftsrecht bei
M&A-Transaktionen

3.1 Gesellschaftsrecht bei M&A-Transaktionen

Gesellschaftsrecht bei M&A Transaktionen

Grundlagen

  • Gesellschaftsformen
  • Organe (Haftung und Besonderheiten)

Organpflichten

  • Vorstandspflichten bei Einleitung und Durchführung der Transaktionen
  • Spannungsfeld zwischen Due Diligence und Geheimhaltung
  • Umfang der Überwachungs- und Kontrollpflicht des Aufsichtsrats und Hauptversammlungszuständigkeit
  • Mitteilungspflichten bei Unternehmenskäufen

Ausgewählte Problemstellungen

  • Erwerb eigener Anteile
  • Eigenkapitalersetzenden Darlehn
  • Kapitalmaßnahmen
  • Führung der Zielgesellschaft (Grenzen der Einflussnahem, Unternehmensverträge)

Alternative Gestaltungsmöglichkeiten

  • Verschmelzung (einschließlich grenzüberschreitender Verschmelzung)
  • Aufspaltung
  • Abspaltung
  • Zusammenführung von Verbindlichkeiten und Sicherheiten

Steuerrecht bei
M&A-Transaktionen

3.2 Steuerrecht bei M&A-Transaktionen

  • Einführung in das M&A Steuerrecht
  • Veräußerungsgewinnbesteuerung
  • Einführung Zinsschranke
  • Akquisitions- und Finanzstrukturen
  • Unternehmenskauf und Steuern
  • Unternehmensumstrukturierung für, durch oder nach Transaktionen
  • UmwStG, Umwandlung ohne UmwStG, Einbindung, Ausgliederung
  • Verkehrssteuern
  • Fallstudien zur Besteuerung von Unternehmenskäufen
  • Struktur der Umsatzsteuer, national und international
  • Vorsteuerabzugsfähigkeit
  • Umsatzsteuer und Factoring
  • Umsatzsteuer und Distressed Debts/ NPL Transaktionen
  • Umsatzsteuer in Insolvenz und Restrukturierung

Kartellrecht bei
M&A-Transaktionen

3.3 Kartellrecht bei M&A-Transaktionen

  • Einführung in die Wettbewerbstheorie
  • Deutsche Fusionskontrolle (Bundeskartellamt), Grundlagen und die Praxis des Kartellamts
  • Europäische Fusionskontrolle (AT)
  • Europäische Fusionskontrolle (BT)
  • Bedingung, Auflage, Überwachung, Fallstudie zur europäischen Fusionskontrolle
  • Fallstudie zur deutschen Fusionskontrolle
  • Multijurisdictional Filings
  • Besondere Fragen des Kartellrechts
  • M&A in China
  • M&A in arabischen Ländern

Akquisitionsfinanzierung

4.1 Akquisitionsfinanzierung

  • Einführung Akquisitionsfinanzierung / Mezzanine
  • Überblick über Eigenkapital und Fremdfinanzierung
  • LBO Instrumente, Senior Credit, Second Lien, Mezzanine Loan, High Yield
  • Bankkredite, Anleihen, Cash flow lending (Asset based lending, Factoring, Leasing)
  • ABS, Mezzanine Finanzprodukte
  • Besicherung von Kreditverträgen
  • Syndizierung
  • Up-Stream Besicherung
  • Gestaltung und Ablauf einer Mezzaninefinanzierung
  • Mezzanine-, Second Lien- und High Yield- Finanzierungen
  • Der LBO Markt und die neusten Finanzierungstrends
  • Commitment, Letter and Termsheet
  • Der Darlehensvertrag

Private Equity

4.2 Private Equity

  • Sichtweise eines Private Equity Fund
  • Managementbeteiligung
  • Sichtweise der Investmentbank
  • Private Equity Fund
  • Venture Capital
  • Fallstudie
  • M&A in UK
3

IPO

5.1 IPO

  • Markt und aktuelle Entwicklungen
  • Überblick über Abläufe bei IPO und Aktienplatzierungen (Beteiligte, Vorbereitung, Emissionskonzept, IPO und Mittelstand, Zeitplan)
  • Case Study zu „Wirtschaftliche Voraussetzungen für IPO und Aktienplatzierungen“
  • Vermarktung und Platzierung
  • Kommunikation zum Börsengang
  • Aktie als Akquisitionswährung
  • Erfolgsfaktoren eines Börsengangs
  • Due Diligence
  • Rechtsform und Rechtsformwechsel
  • Managementincentivierung
  • Unternehmensbewertung und Preisfindung
  • Börsenzulassungsverfahren und Markteinführungspublizität
  • Emissionsstrategie
  • Folgepflichten eines Börsengangs

Take-Overs

5.2 Take-Overs

  • Einführung in das WpÜG
  • Vorbereitung und Durchführung eines Übernahmeangebots, Angebotsunterlage, Zeitplan
  • Übernahmerecht, Anwendungsbereich, Übernahmeangebot, Pflichtangebot etc.
  • Fairness Opinions
  • Strategische Überlegungen, Angebotspreis, etc.
  • Squeeze-Out, Going Private / Delisting
  • Deutsche Unternehmen im internationalen Kontext
  • Die Rolle von Hedge Funds bei Übernahmesituationen
  • Preisberechnungen, Abwehrstrategien, etc.
  • Fallstudien in Gruppenarbeiten
  • Going Private
  • Case Study M&A Kommunikation

Anleihen

5.3 Anleihen

  • Anleihearten, Risiken und Bewertung von Anleihen, Einflussfaktoren auf den Zins, Anleihemärkte: Emission und Handel
  • Überblick über Verfahren und Dokumentation einer Anleiheemission
  • Anleiheemissionen aus Sicht einer Investmentbank
  • Anleihebedingungen, Übernahmevertrag
  • Ausgestaltung einer M&A-Finanzierung aus Sicht eines Großunternehmens
  • Exkurs: M&A in Frankreich

Distressed M&A

6.1 Restrukturierung

  • Der Markt für Asset Backed Securities, Strukturen von ABS
  • Vertragsdokumentation zu Asset Backed Securities
  • Financial Restructuring: rechtliche Rahmenbedingungen
  • Financial Restructuring und M&A
  • Investieren in Distressed Assets
  • Der Markt für Non-Performing Loans
  • Überblick über Strukturierung und Durchführung von Non-Performing-Loans Transaktionen, Fallstudien

Post-Merger Integration

6.2 Post Merger Integration

  • Übung: Integration – was tun?
  • Transaction Integration und Restrukturierung
  • Wertsteigerungskonzepte nach der Akquisition
  • Erfolg von M&A Transaktionen
  • Erfolgsfaktoren und Evaluation
  • Wrap up
4

Master Thesis

Abschlusskonferenz

Modul 1 – Strategische Aspekte | Unternehmensbewertung
Modul 2 – Due Diligence | Vertragsverhandlungen
Modul 3 – Gesellschaftsrecht | Steuerrecht | Kartellrecht
Modul 4 – Private Equity
Modul 5 – Take-Overs | IPO | Anleihen
Modul 6 – Distressed M&A | Erfolgsfaktoren von Post Merger Integration
FS Campus

Besuchen Sie uns Online und vor Ort

Erfahren Sie mehr über den Master of Mergers & Acquisitions (LLM) an einem unserer Master-Infoabende! Im Rahmen dieser Online-Veranstaltung wird Ihnen der Studiengang vorgestellt und Sie erhalten im Anschluss die Möglichkeit, Ihre Fragen zum Studiengang zu klären.

Wir laden Sie auch herzlich ein, an unserem Tag der offenen Tür teilzunehmen. Hier haben Sie die Chance, sich einen Eindruck vom Campus der Frankfurt School bei einer Führung zu machen sowie sich mit Repräsentant:innen der Programme auszutauschen.

Studienablauf

Das Studium lässt sich optimal mit Ihrer Berufstätigkeit vereinbaren: Nach der Einführungswoche finden die Blockveranstaltungen einmal im Monat von Donnerstag bis Samstag an der Frankfurt School statt. Zwischen diesen Intensivterminen arbeiten Sie allein oder in Gruppen an praktischen Fragestellungen des M&A-Geschäfts. Ihr Studium schließen Sie dann mit Ihrer sechsmonatigen Master Thesis und einer Abschlusskonferenz ab.

Methodik

Die Konzeption des Masters of Mergers & Acquistions (LLM) an der Frankfurt School erfüllt die besonderen Erfordernisse eines berufsbegleitenden Studiengangs. Das Studienkonzept kombiniert Selbstlernphasen und Präsenzveranstaltungen.

Mehr Weniger

Das theoretische Rüstzeug erwerben die Studierenden mit Hilfe des Lehrbuchs Grundlagen des M&A-Geschäfts, das von Christoph Schalast und Lutz Raettig herausgeben wurde. Hochrangige Experten aus Wissenschaft, Investmentbanken, Kanzleien und dem Unternehmenssektor haben zu diesem Lehrbuch beigetragen. Das Lehrbuch ist explizit nach dem Vorbild des Studiengangs konzeptioniert worden und umfasst inhaltlich das komplette Curriculum.

Die Präsenzveranstaltungen bauen dann thematisch auf den Inhalten des Lehrbuchs auf und vertiefen die im Selbststudium gewonnen Kenntnisse. Die Präsenzveranstaltungen finden im Blockmodell am Campus der Frankfurt School of Finance & Management in Frankfurt statt. Bei diesen Präsenzveranstaltungen wird Praxisorientierung groß geschrieben. Im Unterricht wird der Praxistransfer durch eine konsequente Fallstudienorientierung erreicht. Daneben werden auch Planspiele eingesetzt, insbesondere im Hinblick auf Schlüsselqualifikationen wie Verhandlungsführung sowie Teamarbeit.

Netzwerk

Als Studierende:r werden Sie Teil eines stabilen und umfassenden Expertennetzwerks, das in jeder beruflichen Phase eine wichtige Rolle spielt. Wir laden Sie ein, eine aktive Rolle in diesem Netzwerk einzunehmen. Die Frankfurt School organisiert zu diesem Zweck regelmäßig Veranstaltungen zu denen Sie als Studierende:r herzlich eingeladen sind. Teilnehmer:innen dieser Veranstaltung sind Alumni und Dozent:innen sowie Expert:innen aus den verschiedenen Bereichen.

FIPEMA

Das Frankfurt Institute for Private Equity and M&A wurde 2008 an der Frankfurt School als Forum zur Förderung der Ausbildung, der Forschung und der Bildung eines Netzwerkes in den Bereichen Private Equity, Fusionen und Übernahmen gegründet. Seit 2020 umfasst die Mission des Instituts auch die allgemeine Eigenkapitalfinanzierung. Fipema baut auf der erstklassigen Fakultät der Frankfurt School auf, um Erkenntnisse aus der Verbindung von Praxis und Theorie zu gewinnen. Weitere Informationen finden Sie auf der oben verlinkten Seite.

Continuous Learning

Im Laufe Ihrer beruflichen Karriere entwickeln Sie sich stets weiter, persönlich sowie fachlich. Hierbei möchten wir Sie auch nach Ihrem Studium begleiten. Als Alumni laden wir Sie ein, pro Jahr an einem Modul Ihres Studiengangs teilzunehmen. Sie können so regelmäßig Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten auffrischen und erweitern.

Weitere Informationen zum Continuous Learning an der Frankfurt School finden Sie hier.

Entrepreneurship centre

Dies ist Anlaufstelle für alle Studierenden und Alumni, die sich für Entrepreneurship begeistern. Die Community verbindet Alumni, Studierende und Unternehmer. Unsere Mission - externe Akteure wie Investoren, Alumni, Gründer und Partner zu vernetzen, zu inspirieren und mit unserem Know-How & Training  zu unterstützen. Interessiert? Hier erfahren Sie mehr.

Dozent:innen

Im Master of Mergers & Acquisitions (LLM) werden die Studieninhalte durch Mitglieder der Frankfurt School Faculty und externe Lehrkräfte vermittelt. Die externen Lehrkräfte sind vornehmlich ausgewiesene Praktiker:innen aus führenden internationalen Rechtsanwaltskanzleien, Investmentbanker:innen, die bei Banken, M&A Boutiquen und Investoren tätig sind, sowie Wirtschaftsprüfer:innen und Steuerberater:innen.

Teilnehmerprofil 2021

Branchenverteilung

WP / Beratung 54%
Bankenwesen 25%
Wirtschaft 7%
Recht 4%
Sonstige 10%

Akademischer Hintergrund

Finance & Management 32%
Wirtschaftswissenschaften 25%
Business Administration 25%
Informatik 11%
Rechtswissenschaften 4%
Sonstige 3%

Berufserfahrung

1 - 2 Jahre 64%
3 - 5 Jahre 14%
≥ 5 Jahre 22%

Finanzierung

Ihre finanzielle Situation sollte kein Entscheidungskriterium für ein Studium an der Frankfurt School sein. Als Business School von internationalem Niveau bieten wir nicht nur beste Studienbedingungen, sondern auch zahlreiche Unterstützungsmöglichkeiten. Nutzen Sie deshalb unser Angebot und lassen Sie sich frühzeitig von uns persönlich beraten. Ausführliche Informationen erhalten Sie hier.

Bewerbung

1. Onlinebewerbung

Wenn Sie sich für den Studiengang interessieren, bewerben Sie sich bitte bis 15. September 2023. Ihre Bewerbung kann allerdings auch nach diesem Stichtag berücksichtigt werden, falls noch Plätze frei sind.

Bitte beachten Sie aber die Möglichkeit der Nutzung des Frühbucherrabatts bei vollständiger Einreichung Ihrer Bewerbung bis zum 31. Mai. Außerdem benötigen wir von Ihnen folgende Bewerbungsunterlagen:

Dokumente

  • Lebenslauf
  • Kopien von Hochschul- und beruflichen Zeugnissen usw.
  • ein aktuelles Farbfoto

Zulassungsvoraussetzungen

Zum Studium kann zugelassen werden, wer

(1) über eine Hochschulzugangsberechtigung verfügt, sowie

(2) über einen ersten akademischen Abschluss verfügt, vorzugsweise in den Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften, sowie

(3) vorzugsweise zweijährige qualifizierte berufspraktische Erfahrung mit Bezug zu Mergers & Aquisitions vorweist, und

(4) das Zulassungsverfahren mit Interview der Frankfurt School of Finance & Management mit Erfolg durchlaufen hat,

Die Aufnahme von Bewerbern ohne ersten akademischen Abschluss ist in § 3 Abs. 5 der Allgemeinen Bestimmungen für Studien- und Prüfungsordnungen der Frankfurt School of Finance & Management festgelegt.

Zu weiterbildenden Masterstudiengängen können auch Bewerberinnen und Bewerber zugelassen werden, die eine Berufsausbildung abgeschlossen haben und über eine mehrjährige Berufserfahrung verfügen; Berufsausbildung und -erfahrung müssen einen fachlichen Bezug zum angestrebten Studium aufweisen.

Die Bewerberinnen und Bewerber müssen im Rahmen einer Eignungsprüfung einen Kenntnisstand nachweisen, der dem eines für den angestrebten Studiengang einschlägigen ersten Hochschulabschlusses entspricht. 3 § 54 bleibt unberührt.

Die Entscheidung über die Zulassung wird schriftlich mitgeteilt. (§ 3 Voraussetzungen für die Zulassung zum Studium)

Durch eine Eignungsprüfung haben Absolventinnen und Absolventen der FS-Weiterbildung mit Bankfachwirt und Management-Studium Zugang zu einem Master-Abschluss.

2. Interview

Im nächsten Schritt laden wir Sie zu einem persönlichen Gespräch mit einem Mitglied aus dem Programmteam ein. Dieses wird entweder an der Frankfurt School oder online abgehalten. In dem etwa einstündigen Gespräch beleuchten wir Ihre beruflichen und akademischen Erfahrungen und diskutieren Ihre Ziele für die Zukunft.

Interviewtermine (jeweils mittwochs)

Die Interviewtermine für den Intake 2023 werden hier in Kürze veröffentlicht.

Ergebnis

Schon kurze Zeit später informieren wir Sie über Ihre Zulassung, damit Sie Ihre Zukunftsplanungen beginnen können.

Programmstart

Der Studiengang startet jeweils im Wintersemester.

News

23.11.2022 12:00:00

Ranking: beste Berufsaussichten für Frankfurt School-Studierende

Times Higher Education Global Employability University Ranking 2022

16.05.2022 12:00:00

Ausbildung von „Digital Leaders“ – FS ist beste Hochschule in Deutschland

THE Digital Leaders in Higher Education Ranking 2022

06.12.2021 12:00:00

Frankfurt School erstmals unter den Top 25 in Europa

European Business School Ranking der Financial Times

29.11.2021 12:00:00

FS ist beste Business School in Deutschland

THE Global Employability University Ranking 2021

26.10.2021 12:00:00

FS unter Top 25 Hochschulen mit Weiterbildungszentrum

Magazin Focus zeichnet Frankfurt School wiederholt aus

18.10.2021 12:00:00

Ranking der Financial Times für Executive MBA

Frankfurt School auf Platz 4 in Deutschland