call download fax letter pdf search x chevron
"jcr:e1fe8c8c-d7ba-4f53-804b-7e32ca066647" (String)

Frankfurt am Main, 08.03.2021 12:00:00

Stuttgart, die Landeshauptstadt Baden-Württembergs, ist bekannt für ihre Wirtschaftskraft und zählt zu den lebenswertesten Städten Deutschlands. Ab August 2021 zieht der berufsbegleitende Bachelor in Betriebswirtschaftslehre (B. A.) der Frankfurt School of Finance & Management in die Schwabenmetropole. Bewerbungsschluss für das Wintersemester 2021/22 ist der 30. Juni 2021. Bewerbungen werden ab sofort entgegengenommen. Die nächste Online-Informationsveranstaltung findet am 10. März um 18:00 Uhr statt. Weitere Informationen zum Programm unter: www.fs.de/ba

Die Studierenden können ihren inhaltlichen Schwerpunkt selbst wählen: Financial Management, General Management oder Digital Management. Das Programm ist auf sieben Semester angelegt und umfasst 180 ECTS. Studierende können parallel einer Vollzeit-Berufstätigkeit nachgehen.

Für die Studierenden aller Standorte finden drei Blockwochen am Campus in Frankfurt statt; neben Stuttgart bietet die Frankfurt School den Bachelor in Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und als virtuelle Variante @Home an. Zusätzlich zum Bachelor-Abschluss erhalten die Studierenden nach dem dritten Semester das Zertifikat „Fachwirtin/Fachwirt in Finance & Management (Frankfurt School)“; nach dem fünftem Semester das Zertifikat „Betriebswirt/Betriebswirtin (Frankfurt School)“.

„Mit dem Bachelor of Arts in Stuttgart gestalten wir aktiv die Weiterentwicklung an einem der stärksten Wirtschaftsstandorte Europas mit. Der Südwesten Deutschlands zählt zu den führenden Wirtschaftsregionen in Deutschland und ganz Europa. Leistungsstarke junge Menschen und Unternehmen hat im Land der Tüftler Tradition und nirgendwo sonst gelingt der Berufseinstieg so gut wie hier. Seit vielen Jahren bin ich bereits als Ansprechpartnerin rund um Bildungsfragen in der Großregion Stuttgart tätig und freue mich darauf, Interessierte und neue Studierende in der Region zu unseren Studienprogrammen zu beraten“, sagt Silke Heinz, Leiterin der Region West der Frankfurt School.