call download fax letter pdf search x chevron
String (#-1538477898)
Campus V Modell 1. Preis Liza Schäfer - Quelle Jean Heemskerk 1266x321

Frankfurt am Main, 30.11.2021 12:00:00

Am 24. November 2021 haben die Frankfurt School of Finance & Management, die Deutsche Nationalbibliothek (DNB) und die Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) die Gründung ihres Konsortiums „Campus V“ bekanntgegeben – V steht für Verantwortung. An der Kreuzung Eckenheimer Landstraße/Nibelungen-/Adickesallee entsteht mit dem Campus V ein neuartiges Lern-, Forschungs- und Begegnungszentrum. Die drei Akteure planen es als offenes Haus und wollen es als Ort der Debatte etablieren. Auch die Stadtgesellschaft ist eingeladen, drängende Herausforderungen gemeinsam mit Wissenschaftlern, Studierenden und Experten der DNB, der Frankfurt School und der Frankfurt UAS zu adressieren. Dabei liegen thematische Schwerpunkte vor allem auf Nachhaltigkeitsthemen (u.a. Green Finance) und auf sozialem Unternehmertum („Social Entrepreneurship“).

Das neue Gebäude wird seinen Platz mitten auf der Campusmeile haben. Sie soll Frankfurter Bildungs- und Forschungseinrichtungen, die am Alleenring ansässig sind, räumlich und inhaltlich miteinander vernetzen. Campus V ist das erste konkrete Projekt, mit dem die Campusmeile realisiert wird und soll auf dem Erweiterungsgelände der DNB entstehen, auf dem sich aktuell noch eine Tankstelle befindet. Die Übernahme des Grundstücks ist für den 31. Dezember 2022 vorgesehen. Derzeit wird ein Vergabeverfahren vorbereitet. Das Konsortium ist auf der Suche nach einem Investor, der das Projekt realisieren kann.

Campus V Konsortium_Quelle Frankfurt UAS_B. Bieber 750x500

Campus V Konsortium - Quelle: Frankfurt UAS, B. Bieber

Campus V ist auf Co-Learning, Co-Working und Co-Creation mit den digitalen Beständen der drei Partner ausgerichtet. Es soll eine Innovations- und Experimentier-Atmosphäre geschaffen werden, die von Lerngruppen über Projektarbeit bis zu Forschungs- und Arbeitsgruppen und Startup-Bildung reicht. Aktuell gibt es in der Mainmetropole keinen Ort, der dies ermöglicht. Campus V wird diese Lücke schließen.

Auf der Gründungsfeier des Konsortiums sprach neben Frank Scholze, Generaldirektor der DNB, und Professor Dr. Frank E.P. Dievernich, Präsident der FRA UAS, auch Professor Dr. Nils Stieglitz, Präsident der Frankfurt School: „In Lehre, Forschung und Projekten wollen wir gemeinsam am Campus V soziales und nachhaltiges Unternehmertum adressieren und fördern. Damit entwickeln wir eine zentrale Gründungsidee der Bundesrepublik weiter ins 21. Jahrhundert – das erfolgreiche Modell Ludwig Erhards der sozialen Marktwirtschaft. Ein Leitbild, mit dem wir uns als Frankfurt School identifizieren und zu dem die Wissenschaft umso mehr beitragen kann, wenn sie Forschung für die Praxis nutzbar aufbereitet. Dann profitieren Wirtschaft und Gesellschaft direkt.“

Campus V Modell 1. Preis Liza Schäfer - Quelle Jean Heemskerk 750x500

Campus V Modell 1. Preis Liza Schäfer - Quelle: Jean Heemskerk