call download fax letter pdf
Stage Image

Das Qualitätsmanagementsystem der Frankfurt School stellt sicher, dass wir unserem Qualitätsanspruch gerecht werden und den Studierenden einen Mehrwert im Wettbewerb mit anderen privaten und öffentlich-rechtlichen Hochschulen bieten.

Mehr Weniger

Auf institutioneller Ebene ist die Abteilung Konzeption und Programmentwicklung mit dem Qualitätsmanagementsystem betraut. Sie verantwortet darüber hinaus die Akkreditierungsverfahren der Frankfurt School.

Mehr Weniger

Das QM-System folgt einem kontinuierlichen Regelkreis, der mittels interner und externer Evaluationsprozesse überprüft, inwiefern die vorgegebenen Qualitätsziele und Standards erreicht werden. Bei Abweichungen sorgen Korrekturen für Qualitätsverbesserungen und führen so zu einer Weiterentwicklung der Studienangebote.

Der QM-Regelkreis

Der QM-Regelkreis

Qualitätsverständnis der FS

Die Frankfurt School hat ein kundenbezogenes, d. h. auf die Studierenden ausgerichtetes Qualitätsverständnis

Das Qualitätsmanagement der Frankfurt School begleitet den Leistungserstellungsprozess von den eingesetzten Ressourcen über den Lehr- und Lernprozess bis zum Examen. Es konzipiert, koordiniert und kontrolliert die Qualitätsentwicklung und -sicherung der Lehr-, Lern und Forschungsprozesse.

Mehr Weniger

Dabei setzen Hochschulgesetze und Richtlinien von KMK und Akkreditierungsrat als externe Anforderungen und interne Vorgaben wie die Strategie und Leistungsvereinbarungen einen verbindlichen Handlungsrahmen für die Ausgestaltung des Qualitätsmanagements.

Entsprechend kann der Leistungsprozess der Frankfurt School folgendermaßen dargestellt werden: Die Qualitätssicherung und -entwicklung ist mit unterschiedlichen Instrumenten auf alle drei Stufen ausgerichtet:

Mehr Weniger

die Entwicklung der Einsatzfaktoren bei Lehrenden, Studienbewerbern und in der Programmkonzeption, die Qualitätssicherung im Kernprozess für Studium und Lehre und die Sicherung der Produktqualität, der angestrebten Fähigkeiten im Sinne der fachlichen und überfachlichen Qualifikation der Absolventen.

Die Frankfurt School gehört zu den ersten wissenschaftlichen Institutionen weltweit, die sich an der von den Vereinten Nationen geförderten Initiative Principles for Responsible Management Education (PRME) beteiligen.

Mehr Weniger

Diese Beteiligung drückt die Überzeugung der Frankfurt School aus, dass Wissenschaftsinstitutionen durch die Einbindung von universellen Werten in Lehre und Forschung zu einem stabileren und integrativeren globalen Markt beitragen und damit auch den Aufbau einer Wohlstandsgesellschaft unterstützen können.

Mit der Unterzeichnung der PRME-Initiative verpflichtet sich die Frankfurt School, Unternehmensverantwortung und Nachhaltigkeit in Curricula, Forschung, Lehrmethoden und die institutionelle Strategie systematisch einzubinden.

Assurance of Learning

Die Frankfurt School richtet ihre Qualitätssicherung mit dem Assurance-of-Learning-Konzept an internationalen Standards aus. Mit Assurance of Learning wird für alle Studienprogramme überprüft, ob und in welchem Ausmaß zuvor klar definierte Qualifizierungsziele und Kompetenzen von den Studierenden auch wirklich erreicht werden.

Mehr Weniger

Nach einer Analyse des Learning-Outcome-Assessments können curriculare Weiterentwicklungen und Änderungen der Lernmethoden angestoßen werden. Der Assurance-of-Learning-Prozess gliedert sich in fünf Schritte, wobei eine zweimalige Durchführung des Learning-Outcome-Assessments in einem 5-jährigen Rhythmus für jedes Programm vorgesehen ist.

Evaluation

Alle Lehrveranstaltungen an der Frankfurt School werden jedes Semester durch die Studierenden evaluiert. Die Evaluation erfolgt anhand von Kriterien zur Leistung des Dozenten, zur Struktur des Kurses, Qualität der Lehrmaterialien, einer Einschätzung zum Niveau und zur Relevanz sowie eine zusammen¬fassende Beurteilung zum Gesamteindruck des Kurses.

Mehr Weniger

Das Evaluationsformular enthält außerdem einen Feedbackteil für Anregungen für Verbesserungen. Die Evaluationsergebnisse werden den Dozenten nach der Auswertung elektronisch und individuell zur Verfügung gestellt. Auch die Serviceleistungen der Hochschuladministration werden einmal im Semester durch die Studierenden beurteilt.