call download fax letter pdf search x chevron
Stage Image

Frankfurt am Main, 19.12.2018 12:00:00

Für die Aktion „Stifte machen Mädchen stark“, ein Projekt des Weltgebetstages der Frauen, haben Studierende und Mitarbeiter der Frankfurt School of Finance & Management seit Juni fast 2.500 Kugelschreiber, Filzstifte und weiteres Schreibmaterial gesammelt. Somit werden über 22 Kilogramm Stifte recycelt, wofür der Verein eine Spende erhält. Mit der Spende unterstützt der Weltgebetstag die Schulbildung von syrischen Mädchen in einem Flüchtlingslager im Libanon. Nur 450 gesammelte Stifte decken den Schulbedarf eines Mädchens ab. Die Stifte wurden am Dienstag, 18. Dezember, übergeben.

Die Initiatoren an der FS: Benjamin Liang und Birgit Drews

Die Initiatoren an der FS: Benjamin Liang und Birgit Drews

Birgit Drews, Referentin Aus- und Weiterbildung, an der Frankfurt School initiierte das Projekt und realisierte es gemeinsam mit der studentischen Initiative FS Charity. „Als studentische Initiative sind wir davon überzeugt, dass Bildung für die Zukunft von Kindern essentiell ist. Wir unterstützen die Aktion, da wir durch das Sammeln von Stiften große Wirkung erzielen können. So helfen wir jungen Mädchen, die durch den Krieg leiden. Wir danken allen, die für den Erfolg der Aktion gesorgt haben“, so Benjamin Liang, Leiter von FS Charity.

Auch die Klasse 3e-three der Erasmus Frankfurter Stadtschule sowie der Kindergarten St. Elisabeth aus Frankfurt Bockenheim sammelten für das Projekt Stifte.

Kontakt

Kontakt