call download fax letter pdf search x chevron
Stage Image

Frankfurt am Main, 11.09.2018 12:00:00

Die Nachfrage wächst und wächst: So genannte Data Scientists, die etwas von Wirtschaft verstehen, einen Sinn für Teamarbeit haben und datenbasierte Probleme in der Praxis lösen können, sind schwer zu finden. Jetzt haben die ersten 16 Studierenden des neuen Master in Applied Data Science Programms der Frankfurt School of Finance & Management ihr Studium begonnen. In dem viersemestrigen Programm werden sie sich genau mit diesen Problemen beschäftigen und dafür eine Mischung aus Maschinenlernen, Datenwissenschaft und wirtschaftlichem Problemlösen nutzen.

Loa Marx aus Ludwigshafen ist eine der neuen Studierenden. Mit einem Bachelor-Abschluss in Wirtschaftsinformatik wuchs ihr Interesse am Master in Applied Data Science Programm der Frankfurt School: „Mit Big Data, künstlicher Intelligenz und Maschinenlernen gibt es ein unglaubliches Potential, dieses Wissen auch in der beruflichen Praxis anzuwenden. Diese neuen Technologien sind nicht nur für Computerfreaks relevant, sie werden immer wichtiger für uns alle werden.“

Mit ihrem Master-Abschluss von der Frankfurt School will Loa Marx eine Karriere im Bereich Data Science aufbauen und schließlich Führungsverantwortung übernehmen. Sie war überrascht, wie bunt gemischt und international ihr Jahrgang ist.

Joanna Karajanov, Chief Information Officer der Frankfurt School und Programm Direktorin des Master in Applied Data Science, bestätigt: „In unserem Programm sind acht verschiedene Nationalitäten und etwa gleich viele männliche und weibliche Studierende vertreten, das durchschnittliche Alter ist 25 Jahre. Wir haben Studierende mit Bachelor-Abschlüssen in Betriebswirtschaft, natürlich in Informatik und Ingenieurwesen, aber auch in Sprachwissenschaften. Interessanterweise haben wir sogar einen Studierenden, der bereits mit 25 Jahren einen Doktortitel in Biologie besitzt.

Joanna Karajanov ist überzeugt, dass die zukünftigen Absolventinnen und Absolventen exzellente Karriereaussichten haben werden: „Im Silicon Valley oder im Beratungsgeschäft nennt man sie ‘Übersetzer’ oder ‘Interne Berater’. Ein Informatiker hat nicht unbedingt die analytischen, kommunikativen und bereichsübergreifenden Fähigkeiten, die unsere Studierenden in dem  Master-Programm erlernen.“ Umgekehrt gilt auch, dass Führungskräfte nicht immer die notwendigen Kenntnisse in Maschinenlernen oder im Umgang mit Big Data haben, die die Absolventinnen und Absolventen des Master in Applied Data Science der Frankfurt School dann haben werden.

Kontakt