call download fax letter pdf search x chevron
"jcr:fa989965-cda3-4220-8c80-f698789adc61" (String)

Frankfurt am Main, 27.01.2021 12:00:00

Ab Dezember 2021 wird Professor Dr. Emanuel Mönch, 43, die Frankfurt School of Finance & Management als Professor für Financial and Monetary Economics verstärken. Neben der Forschung und Lehre wird Emanuel Mönch an Projekten der Frankfurt School mitwirken und unter anderem den Aufbau des Financial Big Data Clusters in Hessen weiter vorantreiben. Die Forschungsschwerpunkte des Finanzmarktexperten liegen auf der Wirkung von Geldpolitik auf die Finanzmärkte, der Zinsstrukturanalyse und der Modellierung von Risikoprämien und makroökonomischen Erwartungen.

„Mit Emanuel Mönch gewinnen wir einen international erfahrenen und gefragten Finanzexperten und einen exzellenten Wissenschaftler für unsere Business School“, sagt Prof. Dr. Nils Stieglitz, Präsident der Frankfurt School. „Wir freuen uns, dass wir mit seiner Expertise die Forschung und Lehre weiter ausbauen und durch neue Projekte das Profil der Frankfurt School schärfen können.“

Emanuel Mönch hat Volkswirtschaftslehre und Statistik an der ENSAE in Paris und an der Humboldt-Universität in Berlin studiert, an der er auch promoviert hat. Zwischen 2007 und 2015 arbeitete er in der Forschungsgruppe der Federal Reserve Bank in New York und lehrte als Gastprofessor an der Columbia University New York. Seit 2015 leitet er das Forschungszentrum der Deutschen Bundesbank, wo er gemeinsam mit einem Team von über 30 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern forscht und den Präsidenten und andere Vorstandsmitglieder der Bundesbank berät.

FS_Emanuel-M-nch_content.jpg

Emanuel Mönch verstärkt die Frankfurt School ab Dezember 2021 als Professor für Financial and Monetary Economics

Kontakt