call download fax letter pdf search x chevron
String (#2037106704)
FFM skyline

Frankfurt am Main, 21.06.2021 12:00:00

FS Masters in Finance

Das Master of Finance-Programm (MSc) der Frankfurt School of Finance & Management belegt im aktuellen Ranking der Financial Times (FT) „Global Masters in Finance Pre-Experience” Platz 31. Damit konnte die Business School ihre Position im weltweiten Vergleich ausbauen (2020: Platz 32). Insbesondere in der Kategorie „Female Students“, die den prozentualen Anteil der Studentinnen in den Hochschul-Programmen vergleicht, hat sich die Frankfurt School weiter verbessert: In 2021 belegt sie Platz 29 (2020: Platz 51). Auch in den Kategorien „Salary today“ und „Salary percentage increase“, die das Durchschnittseinkommen und den Anstieg des Gehalts drei Jahre nach ihrem Abschluss bewerten, konnte die Frankfurt School ihre Positionen ausbauen. Zusammen machen die Kategorien 30 Prozent der Bewertung aus. Einen weiteren Sprung erzielte die Wirtschaftsuniversität in der Kategorie „Employed at three months“. 90 Prozent der FS-Absolventinnen und -Absolventen erlangen bereits innerhalb der ersten drei Monate eine Anstellung.

Zum FT-Ranking geht es hier.

Das FT-Ranking erscheint jährlich und bewertet unter anderem Karrierechancen, Diversität und die internationale Ausrichtung von Forschung und Lehre. Grundlage für das Ranking, an dem Business Schools aus der ganzen Welt teilnehmen, sind vorrangig Angaben von Absolventinnen und Absolventen, die vor drei Jahren ein Master of Finance-Studium abgeschlossen haben.

Master of Finance: Größtes FS Master-Programm; ab 2022 am Campus Hamburg

Der Master of Finance (MoF) war der erste Master-Studiengang der Frankfurt School und ist bis heute ihr größter. Der MoF ist Mitglied des CFA® University Affiliation Programms, akademischer Partner der Global Association of Risk Professionals (GARP) und seit 2018 Partner der Chartered Alternative Investment Analyst Association® (CAIA). Ab Frühjahr 2022 bietet die Frankfurt School ihren MoF auch am Campus in Hamburg als Part-time-Variante an.

Top-Platzierungen in Rankings

Im Welt-Hochschulranking von ShanghaiRanking, das im Juni erschien, belegt die Frankfurt School im Fach Finance Platz drei unter den deutschen Hochschulen und Universitäten. Im Mai erreichte sie beim Hochschulranking der Wirtschaftswoche in der Rangliste aller deutscher Universitäten für Betriebswirtschaftslehre Platz fünf und ist somit beste private Wirtschaftsuniversität in Deutschland. Auch beim CHE-Ranking 2020/2021 für die Bachelor- und Master-Programme im deutschsprachigen Raum belegt die Frankfurt School Spitzenpositionen: In den Bachelor-Programmen erzielt die Frankfurt School in elf von zwölf Kategorien exzellente Bewertungen; in den Master-Programmen im Bereich Betriebswirtschaftslehre erzielt sie in sieben von acht Kategorien Spitzenbewertungen. Das Wirtschaftsmagazin FOCUS-Business (2021) bewertet das Angebot der Executive Education der Frankfurt School mit „exzellent“. Auch das Magazin „STERN“ zeichnet das Weiterbildungsangebot der Frankfurt School aus: mit fünf von fünf Sternen ist sie die beste Hochschule für Weiterbildung.